GLEIS-GRÜN-ZUG
(Hier finden Sie einen Link zum: Rahmenplan Bahnhof Plagwitz)
Die dritte Modellfläche befindet sich momentan noch in der Umsetzung. Nach dem Rahmenplan enthält sie ca. 6,5 ha Wald. Sie liegt in einer Grün- radiale der Stadt, in der Umgebung eines Gründer- zeitgebietes mit industriell-gewerblicher Prägung.
Fotos von Julia Haack; Bahnhof Plagwitz
Bis Ende 2015 wurde der Güterbahnhof Plagwitz nördlich der Antonienstraße abgebrochen. Nördlich und südlich der Baustelle Antonienbrücke soll der Wald mitten in der Stadt angelegt werden. Der westliche Geh- und Radweg wurde weitergeführt. Insgesamt wollen Kommune in Zusammenarbeit mit Bürgern hier einen „Freiraum mit besonderer stadtökologischer Funktion“ entwickeln.
Bestehende Freiraumstrukturen im Leipziger Westen der Stadtteilpark Plagwitz, der Henriettenpark, die Grünen Gleise und die Bahnschneise Eythraer Straße werden neu vernetzt und damit für die Leipziger besser nutzbar sein.
Ein Bericht aus dem Sachsen Fernsehen zum Bahnhof Plagwitz finden Sie unter folgendem Link: Güterbahnhof in Plagwitz wird “Gleis-Grün-Zug.
Das Wohnumfeld wird dadurch deutlich aufgewertet. Vor allem Familien mit Kindern könnten davon profitieren. Als erster Bauabschnitt wurde westlich der Wohnbebauung an der Zollschuppenstraße eine intensiv nutzbare öffentliche Grün- und Freifläche entstehen, ebenso wird in Verlängerung der Limburgerstraße der Limburgerweg als Geh- Radweg-Verbindung zum Gleis-Grün-Zug angelegt.
URBANE     WÄLDER Gleis-Grün-Zug Schönauer-Holz Stadtgärtnerei-Holz Gleis-Grün-Zug